Party und Promis zum 100. des Winterfelder Sportvereins

#Winterfeld – Das Programm zum 100. Jubiläum des Winterfelder Sportvereins steht in den wichtigsten Punkten. Der Sportverein punktet während seiner Festwoche ab dem 8. Mai mit Party, Wettkämpfen, Sport-Höhepunkten und Promis. Radsportlegende Täve Schur hat bereits sein Kommen zugesagt. Läufer Waldemar Cierpinski musste leider absagen. Doch der Magdeburger Fußballstar Paul Seguin wurde bereits zwecks einer Teilnahme kontaktiert, erfuhr die AZ. Als sicher gilt die Teilnahme einer echten Olympiasiegerin im Speerwurf: Silke Renk wird als Präsidentin des Landessportbundes Sachsen-Anhalt in Winterfeld erwartet. Darüber freuen sich bereits jetzt Vereinschef Marno Schulz und seine beiden Mitstreiter Hans-Joachim Schwerin und Dr. Siegbert Klaffer, die vor Schulz ebenfalls lange Jahre den Verein führten und nun in Sachen Jubiläums-Organisation noch einmal tatkräftig einbringen.

Mit dem „48. Start in den Frühling“ soll das 100. Vereinsjubiläum am Sonntag, 8. Mai, starten. Diese Lauf-Bewegung wurde von Dr. Siegbert Klaffer einst ins Leben gerufen. Vom 9. bis 12. Mai soll dann die Sportwoche mit Wettkämpfen im Tennis, Fußball und anderen Sportarten folgen. Höhepunkt, und das ausgerechnet am Freitag, 13. Mai, wird dann die Jubiläumsgala zusammen mit dem 115. Geburtstag der Winterfelder Feuerwehr in der Festhalle „Rustica“ sein. Bis dahin wird auch die Festschrift in einer Auflage von 500 Exemplaren vorliegen. Auch die Vereinschronik wurde überarbeitet, teilte der Vorstand mit, der zum 100. Jubiläum etwa ein Dutzend Auszeichnungen vornehmen will. Für verdienstvolle Mitglieder des 1922 gegründeten SV-Winterfeld gibt es Medaillen und Plaketten.

Der SV Winterfeld setzt ganz auf seinen sportlichen Nachwuchs: 152 Mitglieder sind unter 18 Jahre alt und 219 der insgesamt 402 Mitstreiter sind Frauen und Mädchen. FotoS (2): UBER ALTMARKZEITUNG
Ehrengast Täve Schur

Der Verein hat heute 402 Mitglieder, die sich in einem Dutzend Sportarten engagieren. Die wichtigsten sind Fußball, Tennis, Kegeln, Dart, Tanzen, Tischtennis, Floorball, Frauensport, Gymnastik, Vorschulsport und Seniorensport. 22 Übungsleiter haben eine Lizenz, drei weitere arbeiten an einer solchen Qualifikation. „Unser Trumpf ist der Nachwuchs“, betonen die drei Vereins-Haudegen Marno Schulz, Hans-Joachim Schwerin und Dr. Siegbert Klaffer.

Das sanierte Tennis-Areal mit seiner finanziell geförderten Flutlichtanlage ist der ganze Stolz des zweitgrößten Landsportvereins der Region. Hier sind 40 Prozent der Einwohner Mitglied. Für Familien gibt es Ermäßigungen. 152 Mitglieder sind unter 18 Jahre alt und 219 der insgesamt 402 Mitstreiter sind Frauen und Mädchen. 36 Hauptsponsoren unterstützen den SV-Winterfeld und das große Jubiläum.

Besonders in Ehren gehalten wird die historische Vereinsfahne mit dem Motto „Frisch, fromm, fröhlich, frei“ auf der Vorderseite und dem Porträt des „Turnvaters“ Jahn auf der Rückseite.

Am Sonnabend, 14. Mai, feiert die 1907 gegründete Winterfelder Feuerwehr und am Sonntag, 15. Mai, soll es einen großen gemeinsamen Umzug durch das Dorf geben. Mit Blasmusik, Hüpfburg, einem Tanzfest, Voltigier-Vorführungen und den Darbietungen einer Jumping-Gruppe soll das Jubiläum dann ausklingen.

Quelle: VON KAI ZUBER ALTMARKZEITUNG

Pin It on Pinterest

Share This
Consent Management Platform von Real Cookie Banner