Kindertagesstätten

Im Flecken Apenburg – Winterfeld gibt es für jungen Eltern drei Kindertageseinrichtungen. Neben der neuen KITA „Märchenburg“ in Apenburg, können Ihre Kleinen auch in der KITA „Bambi“ in Altensalzwedel und bei den „Winterfelder Spatzen“ in Winterfeld betreuen werden.

KITA "Bambi" Altensalzwedel

Hier finden Sie das Konzept und können sich ausführlich über die Kindertagesstätte „Bambi“ in Altensalzwedel informieren.

"Märchenburg" Apenburg

Hier können Sie sich ausführlich über die Kindertagesstätte „Märchenburg“ in Apenburg informieren.

 

"Winterfelder Spatzen" Winterfeld

Hier können Sie sich ausführlich über die Kindertagesstätte „Winterfelder Spatzen“ in Winterfeld informieren.

 

Über die KITA´s

Altensalzwedel: Abseits jeder Bundesstrasse findet man eine kleine Idylle mit ca. 30 Kindern und fünf Erzieherinnen. Die Einrichtung ist von viel Grün und angrenzenden Wald- und Wiesenflächen umgeben. Das ist die Kita „Bambi“. Sie finden diese in Altensalzwedel, zwischen Winterfeld und Kuhfelde.

Kindertagesstätte Altensalzwedel „Bambi“
In Altensalzwedel 45
38486 Apenburg-Winterfeld – OT Altensalzwedel

Telefon:     039035 / 484
E-Mail:      kita-altensalzwedel@vg-beetzendorf.de

Öffnungszeiten: 
Montag bis Freitag von 6.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Apenburg: Die Kita liegt in einer verkehrsarmen Nebenstraße, gleich neben der Grundschule und der Turnhalle. Hinter der Kita erstreckt sich ein weitläufiger Spielplatz mit Blick auf die Apenburger Teiche und den Wald. Ihr Kind hat viel Platz zum Spielen und Ausprobieren. 

Kindertagesstätte Apenburg „Märchenburg“
Mühlenweg 31
38486 Apenburg-Winterfeld  –  OT Apenburg

Telefon:     039001 / 592
E-Mail:    kita-apenburg@vg-beetzendorf.de


Öffnungszeiten:     
Montag bis Freitag von 6.00 Uhr bis 17.00 Uhr

Winterfeld: Diese Kita arbeitet nach dem situationsorientierten Ansatz. Sie orientieren sich an den Bedürfnissen der Kinder, ihrer Lebenssituation und ihren Erlebnissen. Die Kindertagesstätte befindet sich am Ortsausgang von Winterfeld in Richtung Apenburg. Die KITA kooperiert mit dem örtlichem Sportverein.

Kindertagesstätte „Winterfelder Spatzen“
Schulstraße 77
38486  Apenburg-Winterfeld  –  OT Winterfeld

Telefon:     039009 / 791
E-Mail:      kita-winterfeld@vg-beetzendorf.de


Öffnungszeiten:
    
Montags bis Freitags 6.30 Uhr – 17.00 Uhr

Informieren Sie sich vor Ort!

Die KITA´s sind familienergänzende Einrichtungen in Trägerschaft der Verbandsgemeinde Beetzendorf-Diesdorf. Hier steht das Kind im Mittelpunkt. Es wird so angenommen, wie es ist. Die KITA´s verstehen sich als Bildungseinrichtung. Damit die Kinder sich entfalten können, werden ihnen vielfältige Bildungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt.

Unsere Kinder.
Unsere Familie.
Unsere Gemeinschaft.

Die Erzieherinnen verstehen sich als aktive Begleiter der Selbsttätigkeit der Kinder. Kinder verfügen über die Möglichkeit, ihre Entwicklung selbst zu steuern und den aktiven Part im täglichen Tun zu übernehmen. Die Betreuung in diesen Einrichtungen stellt eine Ergänzung zum Familienleben dar. Um dem Kind die bestmögliche Betreuung zu ermöglichen, ist ein enger Kontakt zwischen Elternhaus und Kindertagesstätte nötig. 

Aktuelles aus den KITA´s

Mit grenzenloser Kraft und guten Ideen

Mit grenzenloser Kraft und guten Ideen

Vera Fritzsche nach mehr als 40 Jahren als Erzieherin in der Apenburger Kita verabschiedet Von Walter Mogk VOLKSSTIMME Apenburg l So einen großen Bahnhof wollte Vera Fritzsche am Freitag zu ihrer Verabschiedung in den Ruhestand eigentlich gar nicht haben. Doch nach...

mehr lesen
„Waldfüchse“ meistern ihre Prüfung

„Waldfüchse“ meistern ihre Prüfung

  Was haben die Größten aus den Kindertagesstätten über den Wald und seine Bewohner in einem Jahr gelernt? Sind sie reif dafür, den Titel „Waldfuchs“ tragen zu dürfen? Dafür gibt es zum Abschluss immer ein besonderes Treffen und sogar eine kleine Prüfung....

mehr lesen
„Winterfelder Spatzen“ feiern tierisches Sommerfest

„Winterfelder Spatzen“ feiern tierisches Sommerfest

„So viele Anmeldungen hatten wir noch nie“, freute sich Susett Bierstedt, Leiterin der Kindertagesstätte Winterfelder Spatzen. 160 Erwachsene und 60 Kinder wollten das „Sommerfest der Tiere“, so der Titel, am Freitagnachmittag nicht verpassen. „Wir haben uns viel mit...

mehr lesen

Anmeldung

Voranmeldung für eine unserer Kindertageseinrichtung als PDF – Formular

Beitragssatzung

Kostenbeitragssatzung für die Tageseinrichtungen als PDF

Betreuungsvertrag

Vorbereitung eines Betreuungsvertrages als PDF – Formular

Nutzungssatzung

Satzung über den Betrieb und die Benutzung der Tageseinrichtungen als PDF

Kindertagesstätte „Bambi“ in Altensalzwedel ...

… befindet sich abseits jeder Bundesstrasse. Hier findet man eine kleine Idylle mit ca. 30 Kindern und fünf Erzieherinnen. Die Einrichtung ist von viel Grün und angrenzenden Wald- und Wiesenflächen umgeben. Sie finden diese KITA in Altensalzwedel, zwischen Winterfeld und Kuhfelde. Die Erzieherinnen arbeiten mit den Kindern an Projekten ( z.B. „Ritterprojekt“, „Obst trifft Gemüse“, „Märchen“), die im täglichen Leben von den Kindern beobachtet und erfragt werden. Besonders beliebt, bei den Kindern dieser Kita, ist das tägliches, selbst zubereitetes Frühstück. Einmal im Monat kochen die Erzieherinnen gemeinsam mit den Kindern. Was? Das wird mit den Kindern zusammen entschieden. Es macht Spaß, gemeinsam zu kochen und anschließend, in fröhlicher Runde, das Essen zu genießen. Bei der täglichen Arbeit bekommen die Erzieherinnen auch jederzeit die Unterstützung von den Eltern.

Kindertagesstätte "Märchenburg" in Apenburg ...

… liegt in einer verkehrsarmen Nebenstraße, gleich neben der Grundschule und der Turnhalle. Hinter der Kita erstreckt sich ein weitläufiger Spielplatz mit Blick auf die Apenburger Teiche und den Wald. Die Kinder haben viel Platz zum Spielen und Ausprobieren. Die KITA bietet den Kindern Zeit für Experimente, Zeit für Fehler, fürs Üben, für Wiederholungen…….elementare Zugänge zu den Naturwissenschaften, der Schrift und den Künsten. Den Kindern wird die Möglichkeit geboten sich handelnd mit der Welt auseinanderzusetzen.

Kindertagesstätte "Winterfelder Spatzen" in Winterfeld ...

… befindet sich am Ortsausgang von Winterfeld in Richtung Apenburg. Neben der Kita findet man das Mehrzweckgebäude der Gemeinde mit Turnhalle und Kegelbahn. In unmittelbarer Nähe liegt der Sport- und Reitplatz. Diese Kita arbeitet nach dem situationsorientierten Ansatz. Die Erzieherinnen orientieren sich an den Bedürfnissen der Kinder, ihrer Lebenssituation und ihren Erlebnissen. Themen, die die Kinder interessieren sind Inhalt der täglichen Arbeit. Durch gezielte Angebote und Projekte werden die körperliche, geistige und seelische Entwicklung jedes Kindes und stärken das Selbstbewusstsein der Kinder durch Liebe, Vertrauen und Zuwendung gefördert.

Wie sieht der Alltag bei aus?
  • 6.15 – 8.00 Uhr – fröhlicher Tagesbeginn, Begrüßung, freies Spiel,
  • 8.00 – 8.30 Uhr – gemeinsames Frühstück
  • danach in den Gruppen Morgenkreis – hier wird der Tag besprochen
  • ab 9.00 Uhr – Lern- und Bildungsangebote
  • Aufenthalt im Freien – bei fast jedem Wetter
  • 11.00 – 11.30 Uhr – gemeinsames Mittagessen
  • 12.00 – 14.00 Uhr Ruhephase
  • 14.00 – 17.30 Uhr Nachmittagsangebote einschließlich Vesper
Wie sehen sich die Erzieherinnen und Erzieher?

Die Erzieherinnen verstehen sich als aktive Begleiter der Selbsttätigkeit der Kinder. Kinder verfügen über die Möglichkeit, ihre Entwicklung selbst zu steuern und den aktiven Part im täglichen Tun zu übernehmen. Sie lernen durch ihre eigene Aktivität. Kinder sind von Natur aus neugierig und wissbegierig. Die werden Kinder als selbständige Individuen, die unterschiedliche Fähigkeiten und Fertigkeiten besitzen gesehen. Sie wollen anerkannt werden und Erfolge haben, müssen aber auch Niederlagen verkraften und lernen, damit umzugehen. Kinder sind verschieden. Jedes Kind entwickelt sich entsprechend seiner Anlagen und „Vorkenntnisse“ in einer vorbereiteten Umgebung.

Eltern sind für die Kinder die wichtigsten Bezugspersonen ...

… sie sind kompetente Fachleute, weil sie über kindspezifisches Fachwissen verfügen, das die Erzieherinnen nicht haben (Vorleben, Familienbeziehungen, Bedürfnisse, Rituale etc.). Die Betreuung in den Einrichtungen stellt eine Ergänzung zum Familienleben dar. Um dem Kind die bestmögliche Betreuung zu ermöglichen, ist ein enger Kontakt zwischen Elternhaus und Kindertagesstätte nötig. Die Eltern sollen, sofern denn möglich, mit in die Aktivitäten der Kinder miteinbezogen werden.

|

Was unsere Eltern sagen

Wir sind begeistert von unserer Kita. Gerade nach dem Umbau ist es so schön für die Kinder geworden. Ein großes Dankeschön an alle Erzieherinnen und Erzieher für die viele Mühe, die sich sich geben.

Unsere Lili fühlt sich so wohl und lernt so viel. Danke an alle die unserem Kind die Zeit in der KITA so schön gestalten. Die Vorbereitung auf die Grundschule finden wir als Eltern hervorragend.

Das schönste an unseren kleinen KITA´s ist neben der hervorragenden Betreuung auch die ruhige dörfliche Umgebung. Hier lernen unsere Kleinsten mit der Natur zu leben. 

Pin It on Pinterest