Pfarrbereich Apenburg

Pfarrer Andreas Henke

Hinterstr. 14 - 38486 Apenburg-Winterfeld

Tel.: 039001 / 277 – Fax: 039001 / 90904 – E-Mail: pastorhenke@t-online.de

Kirchengemeinde Altensalzwedel

Johanniskirche – Die alte Dorfkirche in Altensalzwedel stammt aus dem Anfang des 13. Jahrhundert. Es ist eine dreiteilige Kirche, bestehend aus Westquerturm, Schiff und eingezogenem Chor. An der Chornord- und -südwand haben sich je ein kleines Rundbogenfenster erhalten. Die neuen Fenster bekamen im 19. Jh. Einfassungen aus Backstein.

Kirchengemeinde Apenburg

St. Johannis Baptistae  – Der ursprüngliche Bau der evangelischen Kirche von Apenburg wurde vermutlich zwischen 1340 und 1372 errichtet, und wurde dem Schutzheiligen Johannes dem Täufer geweiht. Heute besteht die Kirche aus dem ursprünglichen romanischen, rechteckigen Kirchenschiff, das aus Feldsteinen gemauert wurde.

Kirchengemeinde Saalfeld

Dorfkirche Saalfeld  – Die evangelische Dorfkirche Saalfeld ist ein kleiner Feldsteinbau aus dem 13. Jahrhundert. Über dem Westgiebel erhebt sich ein Fachwerk-Dachturm. Die ersten Nennungen als Tochterkirche von Altensalzwedel stammen aus den Jahren 1551 und 1579 – gilt als möglicher Zeitraum der Errichtung einer Kapelle im Ort.

Kirchengemeinde Recklingen

Dorfkirche Recklingen  – Die Dorfkirche in Recklingen ist eine zweiteilige Feldsteinkirche mit zwei Anbauten. Die evangelische Dorfkirche Recklingen ist ein flach gedeckter Feldsteinbau mit einem kleinen Fachwerkdachreiter. Im 18. und 19. Jahrhundert wurde der ursprüngliche mittelalterliche Bau stark verändert.

Kirchengemeinde Hagen

Dorfkirche Hagen  – Die Feldsteinkirche Hagen ist eine der sieben „verkehrten Kirchen“ der Altmark, deren Kirchturm statt nach Westen in Richtung Osten weist. Das Altarbild stammt aus dem Jahr 1697 und zeigt Maria, die wie eine altmärkische Bäuerin im 17. Jahrhundert gekleidet ist.

Kirchengemeinde Winterfeld

Kirche  –  Das sehenswerte, in der Jungsteinzeit im heutigen Pfarrgarten angelegte Großsteingrab liefert den Beweis, das die Winterfelder Feldsteinkirche einst auf einer alten Kultstätte errichtet wurde. Aus Querturm, Schiff, Chor und Apsis bestehend, ist diese zu Beginn des 13. Jahrhunderts errichtete Kirche noch heute ein imposantes Bauwerk.

Kirchengemeinde Baars

Dorfkirche Baars  – Die Feldsteinkirche Baars ist ein mittelalterlicher Bau mit einer Holzdecke. Sie ist eine Filialkirche von Winterfeld.

Kirchengemeinde Quadendambeck

Kirche  – Die evangelische Dorfkirche Quadendambeck ist ein kleiner Feldsteinbau aus der Mitte des 13. Jahrhunderts.

Kirchengemeinde Klein Apenburg

Dorfkirche  – Die evangelische Dorfkirche in Klein Apenburg ist eine spätgotische Feldsteinkirche mit einem rechteckigen Schiff.

Orte des Pfarrbereiches

Altensalzwedel, Apenburg, Baars, Benkendorf, Büssen, Dambeck, Depekolk, Hagen, Jeggeleben, Klein Apenburg, Liesten, Mahlsdorf, Maxdorf, Mösenthin, Quadendambeck, Recklingen, Rittleben, Saalfeld, Sallenthin, Schieben, Winterfeld, Zierau

 

Gemeindebriefe Pfarrbereich Apenburg

Gemeindebrief Juni bis August 2020
Gemeindebrief Dezember 2019 – Februar 2020
Neue Farbe für Gymnastikdamen

Neue Farbe für Gymnastikdamen

Winterfeld l Seit 1976 zieren acht Gymnastikfrauen die Wand des Mehrzweckgebäudes in Winterfeld, das die Sportler zum Großteil selbst gebaut haben. „Die Motive hat Kunstlehrer Klaus Ozminski aus Kalbe entworfen. Gefertigt worden sind sie in der LPG-Werkstatt Badel...

Liebe Apenburg-Winterfelder/-innen,

Liebe Apenburg-Winterfelder/-innen,

ab sofort gilt die Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus in Sachsen Anhalt. Wir teilen mit, dass bis auf Weiteres die Dorfgemeinschaftshäuser in Recklingen und Altensalzwedel sowie das Bürgerhaus in Apenburg vorerst weder...

Vereine können loslegen

Vereine können loslegen

#Altensalzwedel (ap) l 10 300 Euro als Unterstützung für die Vereine waren im Apenburg-Winterfelder Haushalt vorgesehen. „7177,87 Euro sind beantragt. Damit sprengen wir das Budget nicht“, sagte Bürgermeisterin Ninett Schneider während der Ratssitzung in...

Kirchengemeinde Rittleben

Apenburg

Pin It on Pinterest

Share This