Rittleben

Unser Ortsteil

Rittleben ist ein Ortsteil der Gemeinde Flecken Apenburg-Winterfeld.

Die erste urkundliche Erwähnung von Rittleben stammt aus dem Jahre 1351, als Markgraf Ludwig die von der Schulenburg mit Rütleve und Apenburg belehnte, als Dank für deren Beistand gegen den „Falschen Waldemar“.

 

Die gesamte Feldmark war das Eigentum derer von der Schulenburg und aus Rittleben wurde nach und nach ein Rittergut. Als solches wurde es erstmals am 17. Dezember 1617 erwähnt.

Am 1. Juli 2009 schloss sich die Gemeinde Apenburg mit anderen Gemeinden zur Gemeinde Flecken Apenburg-Winterfeld zusammen. So kam Rittleben am gleichen Tag als Ortsteil zu Apenburg-Winterfeld.

Informationen und Impressionen aus und über Rittleben

Der neue Brückenkörper steht

Der neue Brückenkörper steht

Spezialkran setzt Stahlverbundteile ein / Kreis: Fertigstellungstermin Ende September ist weiter realistisch Die Stahlverbundträger der neuen Purnitz-Brücke bei Altensalzwedel sind eingebaut. Der Kreis ist optimistisch, dass sie bis Ende Septemberfertig ist. Per Kran...

Mehr Qualität und bessere Angebote

Mehr Qualität und bessere Angebote

Bürger bringen ihre Ideen für die Zukunft des Apenburger Waldbades ein Bei der Erstellung der Machbarkeitsstudie zur Zukunft des Apenburger Waldbades sind diePlaner auch auf die Ideen und Vorstellungen der Bürger angewiesen. Einige davon wurden jetzt bei einer...

Erste Spritze gesetzt

Erste Spritze gesetzt

Ältere haben Impfung in Winterfeld erhalten Als erste Mitgliedsgemeinde der Verbandsgemeinde (VG) Beetzendorf-Diesdorf hat am Mittwoch Apenburg-Winterfeld die über 80-Jährigen aus den Ortsteilen dezentral gegen Covid-19 geimpft. Ab 8 Uhr bekamen die Impfwilligen,...

Rittleben

Pin It on Pinterest

Share This