Apenburger Spielenachmittag gut besucht / Yasmin Harvey und Helmut Hardenberg liegen vorn

 

An den Würfel- und Skattischen im Apenburger Lindenhof-Saal herrschte Hochbetrieb.Fotos: Veranstalter/Repro: Walter Mogk VOLKSSTIMME

Apenburg l Einmal im Jahr treffen sich die Apenburger zum gemeinsamen Spielen im Lindenhof-Saal. Organisiert von der Schützengilde des Dorfes, kommen hier Einwohner und Mitglieder der verschiedenen Vereine zusammen, um in gemütlicher Runde die Würfel rollen zu lassen und an den Skattischen auf Punktejagd zu gehen. Auch die Neuauflage war gut besucht, berichtete Christian Kirstein vom Gildevorstand.

Auf die besten Spieler warteten kleine Preise. Einen solchen konnte beim Würfeln Yasmin Harvey ergattern, die mit 943 Augen den ersten Platz erreichte. Nur einen Punkt dahinter landete Silvia Bremer auf Rang zwei. Für Christian Kirstein blieb mit 934 Augen immerhin der dritte Platz und damit auch noch ein Gewinn.

Heiß umkämpft waren auch die Partien an den Skattischen. Hier konnte Helmut Hardenberg, Vorsitzender des Apenburger Turn- und Sportvereins, am Ende mit 1834 die höchste Punktzahl vorweisen. Zweiter wurde Waldemar Figger mit 1375 Punkten, den dritten Rang beim Skatturnier schaffte Willi Kuchler, der auf 1345 Punkte kam. Bevor sich die Spielteilnehmer das vom Lindenwirt kredenzte Essen schmecken ließen, hatte Organisator Sylvio Zurleit noch ein besonderes Dankeschön-Präsent zwei Damen zu übergeben. Petra Wille und Martina Truthe stellten sich als Schreiber für die beiden Würfeltische zur Verfügung und erhielten dafür eine Flasche Sekt.

Sylvio Zurleit bedankte sich bei den beiden Schreibern Petra Wille (links) und Martina Truthe mit einer Flasche Sekt. Fotos: Veranstalter/Repro: Walter Mogk VOLKSSTIMME

Pin It on Pinterest

Share This