Winterfeld/Saalfeld: 4500 Euro stellt die Gemeinde Apenburg-Winterfeld auch in diesem Jahr an Zuschüssen für die Vereine im Haushalt zur Verfügung. Wie Bürgermeisterin Ninett Schneider während der Gemeinderatssitzung am Dienstagabend in Recklingen informierte, liegenAnträge des Sportvereins Winterfeld 1922 und der Sportgemeinschaft (SG) Saalfeld 46 vor. Die Winterfelder Sportler wollen ihr Tennisheim sanieren und erhalten dafür eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 1500 Euro. Die Gesamtinvestitionssumme beträgt 7100 Euro.

Von der SG Saalfeld wurden 9396 Euro beantragt, um einen neuen Brunnen am Sportplatz bohren zu lassen. Über den soll der Rasen künftig beregnet werden, da der bisherige Brunnen kein Wasser mehr her gibt. Allerdings hat der Rat für dieses Vorhaben nur einen anteiligen Zuschuss von 3000 Euro bewilligt.

Pin It on Pinterest

Share This