Einsatz künftig im gesamten Gemeindegebiet

Altensalzwedel (wmo) l Seit einiger Zeit profitiert die Gemeinde Apenburg-Winterfeld von einer Maßnahme zur Eingliederung Langzeitarbeitsloser, die über die Beetzendorfer Umwelt- und Landschaftssanierung (ULS) läuft. Der Kommune werden aufgrund eines Vertrages Arbeitskräfte zur Verfügung gestellt, die Arbeiten im grünen Bereich erledigen und damit die Gemeindearbeiter entlasten. „Das ist eine große Unterstützung und klappt ganz gut. Allein das Ausschneiden der Wege würden wir gar nicht allein fertig bekommen“, lobte Vizebürgermeister Detlef Jürges während der Ratssitzung in Altensalzwedel die Arbeit.

Außerplanmäßige Ausgabe von 4100 Euro bewilligt

Da der Vertrag mit der ULS ausläuft, musste der Gemeinderat über eine mögliche Verlängerung befinden. Die soll für weitere drei Monate erfolgen, entschieden die Ratsmitglieder einstimmig und beschlossen gleichzeitig außerplanmäßige Ausgaben von 4100 Euro für diese Maßnahme, die bis zum Ende dieses Jahres anfallen.

Geld kommt aus der Straßenunterhaltung

Die Deckung der Summe erfolgt aus Haushaltsmitteln für die Unterhaltung der Gemeindestraßen und -wege, hieß es während der Ratssitzung.

Eingesetzt werden die Arbeitskräfte im gesamten Gebiet des Flecken Apenburg-Winterfeld. Bisher waren sie vorrangig im Bereich Altensalzwedel tätig. Demnächst sollen sie aber auch zwischen Baars und Recklingen, in Winterfeld und Apenburg arbeiten, kündigte Bürgermeisterin Ninett Schneider an.

Pin It on Pinterest

Share This
Consent Management Platform von Real Cookie Banner